+43 4282 2333 270   |
Kühwegboden 13 | A-9620 Hermagor-Pressegger See

Abfallvermeidung daheim

Schule zu Hause, Arbeit zu Hause, alle zu Hause. Durch die Ausgangsbeschränkungen zur Vehinderung der Verbreitung von COVID19 verbringen mehr Menschen Zeit daheim. Das Leben geht dort trotzdem weiter und so auch das Anfallen von Abfällen.

Damit Abfalleimer, Trennbox & Co daheim nicht übergehen und gleichzeitig wenige Einkaufs- und Entsorgungsfahrten notwendig sind, hier ein paar Tipps zur Abfallvermeidung. Ein herzliches Dankeschön an die steirischen Abfallberater-Kolleg*innen, die diese Sammlung bereits aufgebaut haben und deren Tipps wir uns erlauben zu teilen!

Alle Tipps gibts auch hier im übersichtlichen PDF-Download

 

 Lebensmitteleinkauf, Wochenspeiseplan und Regionalität

  • Wochenplan erstellen und so die Einkaufsfahrten reduzieren. Im Internet gibt es Wochenspeisepläne für jeden Gusto.
  • Vorratshaltung einführen, Wissenswertes zur richtigen Lagerung und Haltbarkeit gibt es auf Lebensmittel sind koststbar
  • Bei der Resterlverwertung kreativ werden und dadurch Lebensmittelabfälle vermeiden. Tipps hier
  • Regionale Lieferanten bevorzugen. Zahlreiche Anbieter – nicht nur für Lebensmittel - bieten jetzt einen Liefer- oder Versandservice. Infos dazu gibt es in Ihrem Gemeindeamt oder auf www.daspackma.at.
  • Selber Kochen vermeidet Abfälle, gemeinsam als Familie kochen vermindert die Langeweile.

Mehrweg statt Einweg

  • Getränke in Mehrwegverpackungen (z.B. Milch, Mineralwasser, Fruchtsäfte, Limonaden, Bier) reduzieren Verpackungsmüll und das Leergut kann beim nächsten Einkauf zurückgegeben werden.

 

 Abfall richtig trennen

  • Bitte die Abfälle genau trennen, nur so können sie recycelt werden
  • Falsch entsorgter Bioabfall im Restmüll führt zu unnötigen Geruchsproblemen.
  • Nahrungsmittelverpackungen gut restentleeren und so reinigen, dass keine üblen Gerüche entstehen
  • Abfallvortrennsysteme im Wohnbereich reduzieren die Anzahl der erforderlichen Gänge zu den Abfallbehältern in der Wohnanlage oder zu den Abfallsammelinseln
  • Knick rein, Luft raus: Kartons, Kunststoffflaschen und Dosen gut falten. Das spart Platz im Abfalleimer bzw. -sack
  • Elektrogeräte und Batterien keinesfalls im Restmüll entsorgen. Bitte warten, bis das Sammelzentrum wieder offen hat.

 

Zusätzliche Abfälle vermeiden, lokale Anbieter bevorzugen

  • Haus, Keller oder Dachboden später entrümpeln, Umbaumaßnahmen verschieben, wenn die Abfälle jetzt nicht entsorgt werden können bzw. Abfälle zu Hause zwischenlagern. Die Kärntner ASZ sind derzeit geschlossen. In dringenden Fällen kann man für Baustellenabfälle bei Entsorgern direkt Container auf eigene Kosten bestellen (eine Auflistung regionaler Entsorger gibt es hier)
  • Das Gewand ausmustern ist gut, aber bitte die Altkleidersäcke erst später zum Container bringen (unnötige Wege vermeiden, Überfüllung vermeiden)
  • Käufe im Internet reduzieren und lokale Anbieter bevorzugen, auch wenn es gerade jetzt verlockend ist, virtuell auf Shoppingtour zu gehen. So wird Verpackungsmüll verringert und das Geld fließt zu den regionalen Unternehmen. Viele lokale Anbieter versenden ebenso oder liefern bis zur Haustür.

 

Copyright © 2019 AWV Westkärnten

Search

+880 322448500 Beverly Boulevard Los Angeles