+43 4282 2333 270   |
Kühwegboden 13 | A-9620 Hermagor-Pressegger See

Abfallvermeidung und Umweltschutz im Alltag

Wiederverwenden und Reparieren

Muss immer alles was neu gebraucht wird auch immer gleich neu gekauft werden? Nein. Bei vielen Dingen kann Second Hand ganz einfach zur ersten Wahl werden. Erstens da das Gekaufte billiger ist, zweitens da die Rohstoffe zur Herstellung kein zweites Mal benötigt werden und drittens, da gleich zwei Beteiligte eine Freude haben.

Muss etwas, das kaputt ist, gleich weggeworfen werden? Nein. Wer sich über Reparaturmöglichkeiten erkundigt, wird erstaunt sein, was alles möglich ist.

Teilen, Tauschen, Leihen, „Ummodeln“ und 2nd hand

Nähmaschine, Schlagbohrer, Heckentrimmer, Fliesenschneider – klaro, haben wir alle zu Hause! Hammer, Nagel, Zange, ein paar Nägel und Schrauben – eine gewisse Haushalts-Grundausstattung ist meist im eigenen Werkzeugköfferchen greifbar, aber für manches muss einfach „schweres Gerät“ her. Die Verwandtschaft, der Nachbar, die Freundin, der Vereinskollege, die Kollegin - welch uns wohlgesonnener Mitmensch auch immer hingegen hat einen wahren Werkzeug- und Ausrüstungs-Showroom im Hobbykeller und stellt die neue Gartenhütte quasi noch geschwind als schnelles Feierabendprojekt auf … .

Dann ist klar - Fragen kostet nichts – vielleicht leiht er das Gerät nach entsprechender Einschulung her oder leistet sogar Hilfe im Gegenzug für etwas anderes.

Tipps dazu, die wir gerne teilen:

Selten nötige Geräte im Fachhandel ausleihen.

Carsharing und öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder den Drahtesel wieder flott machen.

2nd Hand Produkte sind eine kostengünstige und ressourcenschonende Shopping-Alternative, im Einkauf wie im Verkauf.

Altkleider & Fast Fashion

Das Überangebot an Altkleidern und Alttextilien ist ein schnell wachsendes Sorgenkind der Abfallwirtschaft. Durch günstige Mode, mehrmals jährlich wechselnde Kollektionen, Dauerschlussverkäufe und entsprechende Werbekampagnen wurde Kleidung über die Jahre zu einem „Wegwerfartikel“. Das Überangebot an Altkleidern bzw. überhaupt nicht verkauften Waren in Lagern, die entsorgt werden müssen, ist heute ein großes Problem.

Unsere Tipps:

Modeglück statt „Fashion Kick“: Weniger, dafür qualitativ hochwertiger und miteinander kombinierbare Kleidungsstücke machen auf die Dauer mehr Freude und lassen den Kleiderschrank nicht überquellen.

Kleine Schäden ausbessern (lassen).

2nd Hand-Angebote bei Kinderkleidung sind immer „in“.

Alte Kleidung upcyceln oder umgestaltet für Faschingskostüme verwenden.

Repapieren oder Reparieren lassen

Wenn etwas nicht mehr funktioniert oder einen Schaden hat, muss es zwangsläufig nicht sofort im Müll landen. Zwar sind günstige Preise oft verlockend, gleich an eine Neuanschaffung zu denken, trotzdem sollte ein Reparaturversuch die erste Überlegung sein.

„Reparaturführer Kärnten“

Wenn doch der Profi ran muss oder die zwei linken Hände streiken ist man hier an der richtigen Adresse: 

>> reparaturführer.at

In verschiedenen Produktkategorien kann im "Reparaturführer Kärnten" nach Reparaturprofis gesucht werden.

Copyright © 2019 AWV Westkärnten

Search

+880 322448500 Beverly Boulevard Los Angeles