muellapp-left

awv_kaerten_logo

Start Archiv

AWV-Exkursion zur IFAT 2016 in München

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken


Die heurige Exkursion des AWV Westkärnten führte Teilnehmer aus den 19 Mitgliedsgemeinden nach Bayern! Ziel der Reise war die die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft. Es gibt für diese Branchen bzw. Arbeitsgebiete keinen besseren Anlass, um einen Überblick über neue Produkte, Techniken oder Forschungsergebnisse zu bekommen und zahlreiche Ideen nach Hause mitzunehmen. „Es waren zwei Tage Information, Innovation und Wissensaustausch pur. Und – die Kolleginnen und Kollegen konnten in der gemeinsamen Zeit wieder die Möglichkeit nutzen, sich über ihre Tätigkeitsbereiche in den Gemeinden auszutauschen“, freut sich AWV-Vorsitzender Siegfried Ronacher. „Die eine oder andere Innovation wird sich in den nächsten Jahren sicher auch in unserem Verbandsgebiet wiederfinden. Auch die Abfallwirtschaftsbranche ist bestrebt, stets effizienter und wirtschaftlicher zu agieren und wir möchten den Einwohnern eine optimale Abfallinfrastruktur bieten“, ergänzt AWV-Geschäftsführer Ambros Jost.

IFAT AWVifat1wifat2wifat3wifat4w

 

Beschäftigungsinitiative Hermagor

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

beschaeftigungsinitiative hermagorDie Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See führt in Kooperation mit dem Arbeitsmarktservice Hermagor und dem Abfallwirtschaftsverband Westkärnten eine Beschäftigungsinitiative durch.

Seit 01. August 2014 werden Arbeitssuchende bei der Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See beschäftigt. Ziel ist es, dass jene Personen wieder in den Arbeitsmarkt integriert werden, die aus gesundheitlichen oder sozialen Gründen seit Längerem ohne Beschäftigung sind.
Gemeinsam mit einer Koordinatorin sollen jeweils 3 Arbeitskräfte für 3 Monate, also insgesamt 12 Personen pro Jahr im Sammelzentrum eingesetzt werden.

[ Pressebericht PDF-Download ]

 

Neuwahl Vorstand und Vorsitzender Abfallwirtschaftsverband Westkärnten

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Der Abfallwirtschaftsverband Westkärnten ist ein Gemeindeverband bestehend aus 13 Gemeinden des Bezirkes Spittal an der Drau und 6 Gemeinden des Bezirkes Hermagor. Zweck des Verbandes ist die Verwertung von Haus- und Sperrmüll, die Sammlung und Vermarktung von verwertbaren Abfällen, der Betrieb von Kompostanlagen, die Umsetzung der Umweltberatung in Schulen sowie die Unterstützung der Mitgliedsgemeinden bei abfallwirtschaftlichen Fragestellungen.

Neues Vorstandsgremium gewählt

Personen am Foto: vlnr.: Vzbgm. Wastian, Bgm. Ronacher, Vzbgm. Ing. Hotschnig, Bgm. a.D. Schnedl, Vzbgm. Pirker, Bgm. Zlöbl, GF Mag. (FH) Jost;Bei der konstituierenden Sitzung des Verbandsrates am 01.07.2015 wurde der neue Vorstand des Abfallwirtschaftsverbandes einstimmig gewählt. Die neuen Mitglieder sind Vzbgm. Ing. Josef Hotschnig (Mg. Oberdrauburg), Vzbgm. Alois Pirker (Mg. Greifenburg), Bgm. Siegfried Ronacher (Stg. Hermagor-Pressegger See), Vzbgm. Ewald Wastian (Gem. Gitschtal), Bgm. Franz Zlöbl (Gem. Rangersdorf).

Bgm. Siegfried Ronacher wurde vom neugewählten Vorstand einstimmig zum Vorsitzenden und Vzbgm. Ing. Josef Hotschnig einstimmig als dessen Stellvertreter gewählt.

Erklärtes Ziel des neuen Vorsitzenden ist es, durch eine gemeinsame und moderne Bewirtschaftung der Abfälle wirtschaftliche Vorteile für alle Mitgliedsgemeinden zu erzielen. Vor allem die verstärkte Sammlung von verwertbaren Abfällen, welche wichtige Rohstoffe für die Industrie enthalten, sowie die Sanierung und der Ausbau der verbandseigenen Kompostanlagen werden Themenschwerpunkte der kommenden Jahre sein.

Bürgermeister Ronacher löst Bgm. a.D. Hubert Schnedl ab, der nach 18 Jahren als Vorsitzender des Abfallwirtschaftsverbandes und Bürgermeister der Marktgemeinde Oberdrauburg bei den letzten Gemeinderatswahlen nicht mehr kandidiert hat und in den wohlverdienten Politikruhestand geht. Der Abfallwirtschaftsverband bedankt sich sehr herzlich bei ihm für seine langjährige Tätigkeit, bei der überparteiliches, vorrausschauendes und sachliches Handeln zum Wohle aller Mitgliedsgemeinden immer im Vordergrund standen.

Für Rückfragen:

Abfallwirtschaftsverband Westkärnten
Kühwegboden 13
9620 Hermagor

04282 2333 270
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Personen am Foto:
vlnr.: Vzbgm. Wastian, Bgm. Ronacher, Vzbgm. Ing. Hotschnig, Bgm. a.D. Schnedl, Vzbgm. Pirker, Bgm. Zlöbl, GF Mag. (FH) Jost;

 

ARA4kids Recyclingtag 2015

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Am 1. Juli 2015 fand von 13.00 – 15.00 Uhr der ARA4kids Recyclingtag für den Abfallwirtschaftsverband Westkärnten im Altstoffsammelzentrum der Firma Rossbacher in Osttirol statt. Dabei gab es eine Reihe von spielerischen Aktivitäten für die Kinder, wie z.B. Abfall in einen Basketballkorb werfen, selbst Papier schöpfen, Ringe werfen, Schätzspiele und vieles mehr rund um die Themen Abfallvermeidung, Abfalltrennung und Recycling.

Der ARA4kids Recyclingtag wurde durch die Zusammenarbeit mit unseren langjährigen Partnern Altstoff Recycling Austria AG (ARA), Rossbacher GmbH und dem AWV Osttirol ermöglicht.

Mit dabei waren 100 Kinder aus den Volksschulen Rangersdorf und Steinfeld, sowie aus dem Kindergarten Stall. Das ARA4kids-Team kümmerte sich gemeinsam mit den Rossbacher-MitarbeiterInnen um die professionelle Betreuung der Jüngsten und sorgte für Spiel und Spaß.

ARA4kids RecyclingtagARA4kids RecyclingtagARA4kids RecyclingtagARA4kids RecyclingtagARA4kids RecyclingtagARA4kids Recyclingtag

 

Wir machen weniger Müll

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Den Ideenwettbewerb "Wir machen weniger Müll - Abfallvermeidung in der Schule" gewann die 3c Klasse der Nationalparkhauptschule Winklern

wettbewerbDer Abfallwirtschaftsverband Westkärnten schrieb den diesjährigen Ideenwettbewerb zum Thema " Wir machen weniger Müll - Abfallvermeidung in der Schule" aus. Ziel war es, die Schülerinnen  und Schüler aus den Gemeinden des Abfallwirtschaftsverbandes zur Vermeidung von Abfällen zu motivierien.

[ ....weiterlesen] 


 Die Gewinner des Ideenwettbewerbes im Lerngarten Kötschach-Mauthen 

 

Exkursion 2014

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

exkursion bildDie diesjährige Exkursion der Abfallwirtschaftsverbände Westkärnten und Spittal/Drau, mit dem Themenschwerpunkt - Papierkreislauf - Produktion/Sammlung/Recycling, führte vom 27. bis 28. März 2014 in die Steiermark!

[... weiterlesen]

 

Umwelterlebniswoche mit der Müllhexe Rosalie

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

startbildVom 7. bis 11. Mai 2014 fand die zweite Umwelterlebniswoche für die Volksschulen des Verbandsgebietes AWV Westkärnten statt. Die Müllhexe Rosalie besuchte mehrere Volksschulen in Oberkärnten und brachte den Kindern spielerisch die Wichtigkeit von Müllvermeidung und Umweltschutz bei.

 

Weiterlesen: Umwelterlebniswoche mit der Müllhexe Rosalie

 

Fachexkursion „Vorbereitung zur Wiederverwendung“

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Fachexkursion des Abfallwirtschaftsverbandes zum Thema „Vorbereitung zur Wiederverwendung“Die Vorstandsmitglieder und Mitarbeiter des Abfallwirtschaftsverbandes Westkärnten informierten sich Anfang Juli über die Abfallverwertung und sozial-ökonomische Projekte zur Revitalisierung und Verkauf von Altgeräten in Oberösterreich. Auf Einladung der Oberösterreichischen Landes-Abfallverwertungsunternehmen AG (kurz LAVU AG) wurden das Altstoffsammelzentrum Wallern und das Abfall-Logistikzentrum Wels der LAVU AG, der Reparatur- und Elektrorecyclingbetrieb TechnoTeam Wels und der „Volkshilfe Shop" in Eferding besichtigt.


Weiterlesen: Fachexkursion „Vorbereitung zur Wiederverwendung“

 

Workshop im Kindergarten

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

KindergartenkinderTimon trifft die Umweltfee – Welcher Abfall gehört wohin?

Als Fortsetzung zur Jausendosenaktion, wo jedes Kind eine kostenlose Jausendose zur Verfügung gestellt bekam, fand nun ein Workshop zum Thema „Welcher Abfall gehört wohin" statt. Auf spielerische Art und Weise erlernten die Kinder die Abfalltrennung und erfuhren, wie die einzelnen Abfallarten wiederverwertet werden. Besonders verwundert waren die Kinder, als sie erfuhren, dass aus Metallverpackungen z.B. Waschmaschinengehäuse hergestellt werden.

Zur Seite standen den Kindergartenkindern die kleine Umweltfee und ein Kind namens Timon. Diese halfen beim Aufräumen der verschmutzten Wiese und gaben Tipps und Tricks zum Thema Abfall. Der Workshop wurde vom Abfallwirtschaftsverband Westkärnten finanziert und von Umweltberaterin Mag. Antonia Bernhardt durchgeführt.

 

Ab sofort bestens informiert mit der Müll App!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

AWV Westkärnten Müll AppDer Abfallwirtschaftsverband Westkärnten startet für seine Mitgliedsgemeinden ab Jänner 2015 mit der Müll App. Dieses Service liefert BürgerInnen ihren individuellen Müllkalender kostenlos und direkt auf das private Smartphone. Sowohl am iPhone als auch auf Android Geräten sind der eigene Müllplan, eine Müllkarte mit allen Müllinseln sowie wichtige Müllfragen verfügbar. Die Müll App ist ein nützliches und modernes Bürgerserviceangebot!

Und so funktioniert's

Die Müll App herunterladen.

Holen Sie sich die Müll App völlig kostenfrei über den jeweiligen App Store auf Ihr Smartphone. Direkt zur App gelangen Sie über folgende Links:

Ihre Müll App einstellen.

Die Müll App führt Sie durch die folgenden vier einfachen Einstellungs-Schritte:

  1. Welche ist Ihre Gemeinde? Natürlich GEMEINDENAME ...
  2. Wo genau wohnen Sie? Nur so erhalten Sie Ihren individuellen Müllplan
  3. Welche Mülltypen interessieren Sie? Hausmüll, Papier, ...
  4. Wann darf die Müll App Sie erinnern? Zum Beispiel am Tag zuvor um 19:00 Uhr?

Diese letzte Funktion nennt sich Müllwecker und erinnert Sie automatisch über den nächsten Abholtermin. Daher bitten wir Sie am iPhone, Mitteilungen bei der Installation für die Müll App zu aktivieren.

Noch Fragen?

Die Müll App ist nützlich und einfach zu bedienen. Sollten Sie dennoch Fragen haben, bitten wir Sie, uns diese direkt zu stellen - wir helfen Ihnen gerne.

Die Müll App – das nützliche und moderne Bürgerservice im Verbandsgebiet des AWV Westkärnten

Weitere Informationen finden Sie unter: www.muellapp.com 
oder in unserem MüllApp Info-PDF

 

Flurreinigungsaktionen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Der Abfallwirtschaftsverband Westkärnten bedankt sich sehr herzlich bei den zahlreichen Freiwilligen, die in den Mitgliedsgemeinden für eine saubere Umwelt sorgen!

Gemeinde Dellach FlurreinigungGemeinde Dellach

Bei der Flurreinigungsaktion, die Anfang April in der Gemeinde Dellach durchgeführt wurde, konnten sich die Verantwortlichen über rege freiwillige Beteiligung der Vereine und der Bevölkerung freuen. Ziel dieser Veranstaltung war, ein Bewusstsein für die Auswirkungen der Umweltverschmutzung auf unsere Natur zu bilden. Angefangen bei den Jüngsten waren alle Gemeindebürger zur Mithilfe eingeladen. Insgesamt wurden im Gemeindegebiet 5 m³ Müll eingesammelt. Zum Abschluss gab es für jeden eine kleine Jause. Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich für diese nachhaltige Aktion engagiert haben!


Die engagierten Teilnehmer der Flurreinigungsaktion in Oberdrauburg Marktgemeinde Oberdrauburg

Die engagierten Teilnehmer der Flurreinigungsaktion in Oberdrauburg

 

 

 

 

 


Flurreinigung Marktgemeinde Winklern Marktgemeinde Winklern

Die Teilnehmer der Flurreinigung in Winklern

 

 

 

 

 


Flurreinigung HeiligenblutHeiligenblut

Auch die Volksschule Heiligenblut hilft eifrig mit und befreit die schöne Landschaft vom weggeworfenen Abfall!

Flurreinigung HeiligenblutFlurreinigung HeiligenblutFlurreinigung Heiligenblut

 

Level A conformance icon, W3C-WAI Web Content Accessibility Guidelines 1.0Valid XHTML 1.0 TransitionalCSS ist valide!