Altreifen im Kreislauf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

1. Sammeln
Altreifen werden in den Altstoffsammelzentren gesammelt und gelagert.

2. Sortieren
In den Sortieranlagen werden die Altreifen von den Felgen getrennt, nach Größen und Zusammensetzung getrennt und zur weiteren Aufbereitung vorbereitet.

3. Aufbereiten
In Verwertungsbetrieben werden die Altreifen in Mühlen zerkleinert, und Zusatzstoffe z.B.: Stahl, Textil und Störstoffe z.B.: Steine, Glassplitter und Schmutz getrennt und entsorgt.

4. Stofflich Verwerten
Die kleingemahlenen und sauberen Altreifenstücke werden zu Granulat verarbeitet. Aus diesen wieder-gewonnenen Rohstoffen werden neue Reifen-Produkte und Gummi-Produkte hergestellt.

5. Produzieren
Das Ergebnis sind hochwertige Produkte wie z. B. Matten, Profile, Formteile und Gummiasphalt (Verlängerung der Nutzungsdauer in der Fahrbahndecke,
Lärmminderung)

 

Thermisch Verwerten

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Durch die Verbrennung der zerkleinerten Altreifenstücke wird Energie erzeugt, die industriellen Produktionsanlagen als Dampf oder Strom zugeführt wird. Dadurch werden Rohstoffe wie Öl und Kohle eingespart.

 

Wohin kann man Altreifen bringen?

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Altstoffsammelzentren, private Entsorger.
 

Richtig Sammeln!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Was gehört hinein?Was darf nicht dazu?
  • PKW Reifen mit und ohne Felgen
  • LKW Reifen mit und ohne Felgen
  • Reifen von Nutzfahrzeugen
  • Fahrad und Motorradreifen
  • Kunststoffreifen

 

Level A conformance icon, W3C-WAI Web Content Accessibility Guidelines 1.0Valid XHTML 1.0 TransitionalCSS ist valide!